Das Colorway CX911 ist ein schickes 6,5 Zoll Hoverboard mit tollen LED Effekten. Das CX911 ist noch nicht allzu alt, deshalb findet man auch noch nicht viele Testberichte zu diesem Modell, schau dir in diesem Testbericht an was dieses Modell leistet.

Das Hoverboard ist mit einem 350 Watt Doppelmotor und einem Lithium Ionen Akku ausgestattet. Des Weiteren hat dieses Modell eine auffällige LED Beleuchtung und kann über Bluetooth angesprochen werden um Musik abzuspielen.

Wie die meisten anderen Hoverboards, ist auch dieses Modell auf 15 Km/h Höchstgeschwindigkeit begrenzt.

Lieferumfang, Zubehör und technische Merkmale

Das CX 911 Hoverboard kommt gut verpackt in Styropor und starken Karton bei uns an. Bevor ich zum Hoverboard selbst komme möchte ich erstmal auf den Lieferumfang eingehen. Das Hoverboard kommt mit einem Ladekabel für den 24Volt Samsung Akku und einem mehrsprachigen Handbuch. Das Handbuch ist auch online zu finden.

Lieferumfang

Der Lieferumfang beschränkt sich also auf das Nötigste. Mehr haben wir bei einem Preis von 220,- Euro auch nicht erwartet.

Technische Merkmale:

  • Abmessungen: 610 x 200 x 190 mm
  • Produktgewicht: 8 Kg
  • Radgröße: 6,5 Zoll
  • Tragkraft: 20 Kg bis 120 Kg
  • max. Geschwindigkeit: 15Km/h
  • Betriebstemperatur: 0 °C bis 40 °C
  • Bluetooth Schnittstelle
  • Materialien: ABS/PC Kunststoff
  • Sensorik: 2x gyroskopische Sensorik zur Bewegungserkennung und Ausbalancierung
  • Leistung: 350 Watt Doppelmotor, 24 Volt Spannung
  • Kapazität: 3500 mAh

Fahrgefühl und Funktionalitäten des CX 911

Nach einem Ladevorgang von 4 Stunden sind wir endlich startklar für den Praxistest mit dem CX 911 von Colorway.

Zunächst wird das Hoverboard an einem Knopf, welcher sich auf der Rückseite befindet eingeschaltet. Gefolgt von einem Piepton und einer Abfolge von akustischen Signalen. Die LEDs auf der rechten Seite gehen dabei zu erst an und zeigen den Ladezustand des Akkus in drei Kreisen an. Daneben ist eine weitere LED Leiste, sobald die Gyro-Sensoren das Mindestgewicht von 20 Kilogramm erkannt haben, leuchten auch diese LEDs auf.

Das Hoverboard fährt sich sehr angenehm, die Beschleunigung könnte stärker sein, ist jedoch völlig ausreichend, solang keine wirklich steilen Steigungen von mehr als 15° anstehen.

Man kann auch ein wenig Offroad fahren mit diesem Modell. Allerdings ist das kein Offroad Hoverboard. Deshalb muss man darauf achten, dass der Untergrund zu jeder Zeit einigermaßen gleichmäßig ist und man keine großen Steine, Schlaglöcher oder eine Bordsteinkante erwischt. Denn dann wird man ordentlich durchgeschüttelt und bemerkt jegliche Vibration, aufgrund der 6,5 Zoll Vollgummibereifung.

6 Zoll Bereifung

Die Gummimatten der Standfläche sind hilfreich um die Balance zu halten und nicht wegzurutschen, dadurch bietet das CX 911 ein sehr sicheres Fahrgefühl, selbst wenn es mal etwas holpriger wird, stürzt man nicht direkt wie mit anderen Hoverboards, welche zu viel Tiefgang besitzen und somit an Bordsteinkanten mit dem Rahmen hängenbleiben.

Stehfläche

Die Sensorik reagiert sehr zuverlässig auf Gewichtsverlagerungen und bietet einen sicheren Stand. Das ersetzt natürlich keine Schutzausrüstung wie Helm und Knieschoner. Außerdem haben die Reifen ein starkes Profil und somit guten Grip auf der Straße, was zu einem guten Fahrgefühl und mehr Sicherheit beiträgt.

Ein Minuspunkt für die Sicherheit ist ganz klar die fehlende Wegfahrsperre. Gerade an Steigungen rollt das Hoverboard einfach los, sollte man nicht über die App manuell die Wegfahrsperre aktivieren.

Auch der Wenderadius ist mit 360° top. Das funktioniert bei vielen Einsteigermodellen mit synchronisiertem Motor nicht ganz so reibungslos wie man glaubt.

Leider gibt es keinen Spritzwasserschutz beim CX 911. Somit muss man gut aufpassen, wo man sich bewegt. Ein Spritzwasserschutz nach IP54 Standard fehlt und hätte das Hoverboard in unseren Augen noch einmal deutlich aufgewertet.

Es gibt außerdem eine Bluetooth Schnittstelle und Lautsprecher, die Lautsprecher sind an der Unterseite des Hoverboards verbaut und haben eine für Hoverboards durchschnittliche Qualität – Musiktest bestanden!

Als App empfehlen wir die TaoTao Plus App, es gibt zwar auch eine App von Colorway persönlich. Aber diese ist auch nur eine Universal-App für die verschiedenen Modelle des Herstellers. Die Funktionalitäten beschränken sich auf die derzeitige Geschwindigkeit, Batterielevel, zurückgelegte Distanz, Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit und Sensitivität.

Das alles kann auch die TaoTao App. Außerdem verfügt die TaoTao über eine Musikfunktion.

Zudem hat das CX 911 Hoverboard eine sehr auffällige LED-Beleuchtung. Links und Rechts an den Radkästen. Gerade für Kinder ein tolles Extra. Einziger Nachteil hierbei ist das die Beleuchtung ernüchternd wenig Helligkeit erzeugt.LED Beleuchtung

Dadurch ist die Beleuchtung leider nur bedingt geeignet um bei Nacht ausreichend Licht in der Umgebung des Hoverboards zu erzeugen. Natürlich sieht man ein wenig besser was im direkten Umkreis des Hoverboard auf dem Weg liegt, es handelt sich allerdings nicht um Scheinwerfer.

Reichweite und Akku

Bei Reichweite und Akku gibt Bluewheel satte 20 Kilometer an. Im Praxistest haben wir das nicht geschafft. Selbstverständlich hat der Hersteller hier unter Laborbedingungen getestet. Doch trotz dessen, dass wir die zugegeben sehr optimistischen Angaben des Herstellers nicht erreicht haben, hat das Hoverboard in Sachen Akku, Ladezeit und Reichweite einiges zu bieten.

Es handelt sich nämlich um ein Samsung Akkupack, welches CE und TÜV Zertifizierung hat. Damit braucht man sich nicht vor solchen Szenarien zu fürchten, in denen das Hoverboard einem einfach unter den Füßen wegbrennt oder gar explodiert.

Die maximale Reichweite lag in unserem Test bei circa 14 Kilometern. Ein guter Wert für ein Hoverboard dieser Größe. Das Gerät lädt drei Stunden lang und hat eine Spannung von 24 Volt mit einer Kapazität von 3500 mAh.

Zudem hat man auf dem Hoverboard eine Akkustandanzeige und kann damit immer ungefähr abschätzen wie lang der Akku noch durchhalten wird.

Akkustand am Hoverboard

Fazit

Das CX911 ist ein sehr günstiges und doch wertiges Hoverboard der 6,5 Zoll Größe, wenn man viel auf geradem Untergrund ohne viele Offroad Elemente unterwegs ist stellt dieses Hoverboard eine preiswerte Alternative zu den teuren Hoverboards von Robway oder Bluewheel dar.

Allerdings muss man auch auf einige Features verzichten und eine verkürzte Reichweite durch den Akku in Kauf nehmen. Der Akku ist mit 24 Volt und 3500 mAh etwas schwach auf der Brust. Allerdings schafft der Akku trotz allem gute 15 Kilometer, natürlich waren das keine optimalen Bedingungen in unserem Test und mit weniger oder gar keinen Steigungen sind sicherlich noch mehr Kilometer drin.

Des Weiteren verfügt das Hoverboard über wichtige Zertifikate. Gerade der Akku ist ein hochwertiges Modell. Einziges Manko ist das fehlende UL2272 Zertifikat. Dieses ist in der Regel allerdings nur bei bekannten Marken wie Robway zu finden.

Auch bei der maximalen Tragkraft punktet dieses kleine 6,5 Zoll Modell mit 120 Kg maximaler Tragkraft. Einige der kleineren Hoverboards bieten lediglich 100 Kg und sind somit nur bedingt für Erwachsene geeignet. Da man neben dem eigenen Körpergewicht, eventuell noch einen Rucksack zulädt und dann ist man sehr schnell bei 90 Kg und mehr.

Nichtsdestotrotz bietet das CX911 mit 179,- Euro, ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis und ist gerade für Anfänger oder als Geschenk für Kinder eine Überlegung wert.

Vorteile:

  • preiswert
  • hohe Qualität
  • hohe max. Tragkraft von 120 Kg
  • gutes Fahrgefühl mit flotter Beschleunigung
  • sicherer Stand durch Gyro-Sensorik und rutschfeste Gummimatten

Nachteile:

  • harte Vollgummireifen
  • Räder blockieren bergab nicht, wenn das Hoverboard abgestellt wurde
  • Minimalgewicht ist geringer als 20 Kg – Gefahr für Tiere und Kleinkinder

Du willst mehr als das Colorway CX911 zu bieten hat? Dann schau dir auch unsere anderen Testberichte an:

Motion 600 Watt

Robway W2

Bluewheel HX310s

RCB Hover Scooter

Hoverboard SUV