Das Hoverboard soll in jedem Gelände fahren können. Stimmt das wirklich?

Wer sich heute ein Hoverboard kauft, der stellt sich immer auch die Frage, ob und in wieweit dieses moderne Gefährt auch abseits befestigter Straßen und Wege, also zum Beispiel auf Wald- und auf Feldwegen, genutzt werden kann? Hierzu lässt sich allerdings feststellen, dass die Fahrzeuge schon aufgrund des Durchmessers der Reifen, der vergleichsweise schwachen Motorleistung und nicht zuletzt auch bedingt durch die fehlende Profilierung der Pneus, am besten nur auf festem Untergrund bewegt werden sollten.

Gepflasterte Wege und Straßen oder geteerte Fahrbahnen stellen die idealen Voraussetzungen zur Fortbewegung mit den meisten der derzeit im Handel erhältlichen Hoverboards dar. Eine weitere wichtige Bedingung ist jedoch auch trockenes Wetter. Das Hoverboard in der Standardausführung kann nämlich durchaus auch auf unbefestigten Waldwegen bewegt werden. Allerdings sollten diese dabei trocken und auch frei von Schlamm sein.

Ideale Fahrbahnen und Wetterbedingungen für das Hoverboard

Das Hoverboard sollte auf befestigten Fahrbahnen oder auf trockenen Waldwegen, die frei von Steinen, von Schlaglöchern und von Schlamm sind, bewegt werden. Sandiger Untergrund hat sich jedoch als nur wenig dienlich erwiesen. Der feine Sand kann nämlich rasch in das Getriebe des Hoverboards gelangen und dort dessen Funktionsfähigkeit massiv beeinträchtigen. Seitens der Wetterbedingungen ist besonders trockene Witterung zu empfehlen, da Schnee und Regen dem Hoverboard schaden können. Auch auf Geröll und auf Wegen mit Pfützen ist die Nutzung des Hoverboards nicht zu empfehlen.

IO Hawk Cross: Ein Hoverboard für Offroad-Einsätze

Mit dem modernen IO Hawk Cross stellt das Unternehmen IO Hawk Cross nun jedoch endlich ein Gefährt vor, welches definitiv auch zur harten Offroad-Verwendung gut geeignet ist. Robuste, breite und vor allem gut profilierte 8,5-Zoll-Reifen bewegen dieses Hoverboard auch zuverlässig abseits befestigter Straße und Wege und sogar durch Schlamm und über Geröll hinweg.

Das Gefährt verfügt nicht über luftgefüllte Pneus, sondern stattdessen über voluminöse Vollgummireifen, die ein ruckelfreies Fahrerlebnis selbst in schwierigem Gelände garantieren. Sand und Schotterpisten, geröllbedeckte Waldwege oder der vom Meer durchnässte Sandstrand: All dies sind Geländemerkmale, mit denen das Hoverboard aus der Produktion von IO Hawk problemlos zurecht kommen soll. Ein leistungsstarker Elektromotor trägt dabei zu einer stets ausreichenden Kraft zum erforderlichen permanenten Vortrieb bei.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen