Hoverboard-Aufsatz- Was ist das?

Mit diesem Hoverboard Aufsatz hat jeder Nutzer eines Mini-Segways die Möglichkeit, das Board auch im Sitzen zu verwenden. Weitgehend hat sich als Standard die Variante durchgesetzt, bei der die Fußstützen sowie beide Lenkstangen direkt am Hoverboard angebracht werden.

Welche Hoverboards sich dafür am besten eignen haben wir in unserem Hoverboard Vergleich zusammengestellt. Die nachfolgende Tabelle zeigt außerdem welche Boards die besten Hoverboard Aufsätze mitbringen.

 TestsiegerTest 2Test 3Test 4Test 5
ModellRobway W1F-CruiserAlpha MiniRobway W3Robway W2
Bewertung
Preis179,99€589,00€389,90€249,90€219,90€
Zum HändlerZum HändlerZum HändlerZum HändlerZum Händler
Akku TÜV GeprüftJaJaJaJaJa
UL2272 SicherheitszertifikatJaJaNeinJaJa
Motorstärke700W800W700W800W700W
Reifengröße6,5" Hartgummi8,5" Vollgummi8,5" Hartgummi10" Luftbereifung8" Hartgummi
FahrgefühlSehr gutSehr gutGutSehr gutGut
LautsprecherSehr gutKeine LautsprecherGutGutgut
Gewichtca. 10kgca. 12,5kgca. 13kgca. 12kgca. 11kg
TestberichtTestberichtTestberichtTestberichtTestbericht

Solch ein Aufsatz besteht aus einem Sitz, der direkt auf dem Hoverboard befestigt wird. Links und rechts am Sitz befinden sich zwei Lenkstangen, durch die das Hoverboard durch Hochziehen und Runterdrücken gelenkt, beschleunigt und gebremst werden kann.

Aus der Sitzposition führt eine Stange zu den Fußstützen, die sich auf mehreren drehbaren Rollen befinden und so nicht nur für einen sicheren Stand der Füße, sondern auch für einen bequemen Sitz sorgen. Mit wenigen Griffen kann der Aufsatz meist mit zwei Gurten auf das Balance Board geschnallt werden.

Dadurch, dass man sich in dieser Position nur knapp über dem Boden bewegt, erzeugt dies ein einmaliges Fahrgefühl. Kaum ein anderes Fahrzeug hat die Möglichkeit, sich aus dieser Perspektive zu bewegen.

Auch wenn das Ganze aufgebaut durchaus eine sperrige Größe erreicht, ist der Straßenflitzer einfach und schnell zerlegt, sodass er bequem in jeden Kofferraum passt.

Sicherheitsmerkmale der Hoverboard Aufsätze

Die Sicherheit hat meist auch mit der Qualität zu tun. Leider wird dies immer öfter unterschätzt, aber die Befestigungen am Stahlgerüst sind sehr wichtig. Bei günstigen Boards sind diese leider oft von minderwertiger Qualität und können schneller kaputt gehen.

Ist der Preis eher niedrig, wird sich das Material rasch abnutzen und der Hoverboard Aufsatz ist im Allgemeinen von kurzlebiger Qualität. Solche günstigen Modelle lassen sich meist auch schwer lenken, auch wenn sie für den Einstieg ersteinmal ausreichend erscheinen, zahlt sich bessere Qualität bereits nach kurzer Zeit aus.

Dies soll nicht bedeuten, dass ein hoher Einkaufspreis automatisch eine gute und sichere Qualität bedeutet, auch eine günstige Variante kann gut sein, wichtig ist, dass man auf das verarbeitete Material achtet.

Der eigenen Sicherheit zuliebe sollte demnach auch auf eine hochwertige Befestigung geachtet werden. Da man bei dieser Fahrweise permanent sitzt, ist auch die Sicherheit um ein Vielfaches höher.

Da sich im Vergleich zum Hoverboard nicht immer auf das Gleichgewicht konzentriert werden muss, ist auch das Risiko zu fallen viel kleiner. Dennoch sollte immer ein Helm sowie weitere Schutzkleidung und festes Schuhwerk getragen werden.

Hoverboard Aufsatz-Anbieter

Es gibt mittlerweile zahlreiche Anbieter, die einen Aufsatz für ein Hoverboard anbieten. Hierzu zählen unter anderem Asiwo, Agomition, Blaustein, Gimisgu, RCB, Eaxus, TE-Trend, Randaco und Megawheels.

Preisvergleich des besten Hoverboards Zubehörs

Die günstigen Varianten fangen hier schon ab 23,99 Euro an und steigern sich je nach Qualität dann bis zu über 100 Euro.