Hoverboard kaufen? Doch was ist eigentlich ein Hoverboard genau?

Mit dieser Frage haben sich schon viele beschäftigt, unter anderem wir. Hoverboard ist lediglich einer von vielen Bezeichnungen für sogenannte Self Balance Scooters. Es erinnert optisch stark an ein Segway, nur der Lenker fehlt. Das Segway konnte sich in Deutschland auf Grund des hohen Preises und der fehlenden Transporttauglichkeit nicht durchsetzen. Weitere gängige Bezeichnungen für die Scooter sind IO Hawk, Swagway, Mini-Segway, Oxboard oder Hovertrtax. Der geläufigste ist jedoch Hoverboard.

Optisch ähnelt es auch dem Hoverboard von Marty aus dem Film Zurück in die Zukunft. Manchmal fühlt es sich an als würde man auf dem Hoverboard schweben.

Im vergleich zu den Segways ist ein Hoverboard um einiges günstiger, praktischer und leichter. Man kann es überall hin mitnehmen, sei es zur Uni, zur Arbeit oder zu einer Party.

Das Hoverboard ist voller Hightech Helfer. Angetrieben wird es von zwei Motoren, gesteuert von einem Computer. Durch die Gewichtsverlagerung auf dem Hoverboard wird es gesteuert, verlagern Sie Ihr Gleichgewicht nach vorne, fährt das Hoverboard vorwärts, verlagern Sie Ihr Gewicht nach hinten fährt das Hoverboard rückwärts. Anfangs steht man auf dem Hoverboard noch recht unsicher, nach einigen Metern Testfahrt hat man den Dreh raus und der Spaß kann losgehen.

Sei es zum Bäcker, zur Schule oder nur aus Spaß – überall kann man mit dem Board hin fahren. Ob Jung oder Alt, versuchen Sie es doch auch mal!

Geschichte des Hoverboards

Zuerst muss Eins klar gestellt werden; Niemand weiß wirklich wie man es nennen soll. Es wird meistens von Swegways oder Segway Boards gesprochen. Der Name Hoverboard steht lediglich an Stelle drei der beliebtesten Namen, allerdings sind wird der Überzeugung, dass Hoverboard auf Grund der boardartigen Form am Meisten zutrifft. Außerdem scheint es manchmal als würde der Fahrer schweben, was ebenfalls an ein Board erinnert, nämlich genau das grell Pinke von Marty aus dem Film Zurück in die Zukunft.

Generell ist das Hoverboard allerdings erst seit Sommer 2015 bekannt, als im Internet verschiedene Videos von Prominenten wie Justin Bieber und Kendall Jenner auftauchten. Wenn man sich diese Videos und ihre Kommentare einmal genau anschaut ist eines besonders auffällig, denn es werden, neben Ausdrücken der Begeisterung und Faszination, meistens nur zwei Fragen gestellt; Erstens wie es heißt und zweitens, wo man es kaufen kann. Seit dem ist die Popularität des Hoverboards extrem in die Höhe geschnellt und der Hype scheint nicht abbrechen zu wollen, allerdings ist das bei einem solch faszinierenden Produkt kein Wunder.

Tatsächlich lässt sich auch kaum etwas über ihre Vorgeschichte herausfinden, außer dass nahezu alle Hoverboards in den Selben Fabriken in China hergestellt werden. Welche Fabrik oder welches unternehmen allerdings zuerst Hoverboards entwickelt und gebaut hat ist bei einer so schnell wachsenden und unübersichtlichen Wirtschaft wie die Chinas fast unmöglich. Allerdings fällt bei dem Handel mit Hoverboards immer wieder ein Name, und so wird gesagt, dass ein Unternehmen Namens Chic Robotics, welches auch als Hangzhou Chic Intelligent Technology Co. Ltd. bekannt ist, zuerst welche produziert haben soll. Das Unternehmen wurde im Jahre 2013 in zusammen mit der Zhejiang University und hat es sich zur Hauptaufgabe gemacht Patente und Urheberrechte zu verbessern und zu fördern. Chic Roboticshält eine Reihe an Patenten für das Hoverboard und versuchte fleißig, aber offensichtlich vergeblich, es zu schützen, denn bis Heute sind hunderte Prduzenten aus dem Boden geschossen, die alle Hoverboards bauen, welche sich optisch und technisch kaum unterscheiden.

Das erste Hoverboard erschien allerdings lange bevor der Hype in Mittelamerika und Europa losging, wie so viele technische Inovationen, in China. Dort stellte Chic Robotics im August 2014 in einem Werbesport sein erstes Hoverboard, den Smart S-1. Im Herbst 2014 wurde der Smart S-1 dann erstmals auf der Canton Fair, Chinas größter Messe für Import und Export, der Öffentlichkeit gezeigt. Die begeisterung war auch dort so groß, dass jeder ein solches Hoverboard kaufen wollte, was dazu führte, dass man während der Messe auf dem gesamten Gelände Besucher mit dem Smart-S1 rumfahren sah. Als Chic Robotics die Nachfrage nicht mehr decken konnte fingen viele Fabriken damit an, das Hoverboard zu kopieren auf einmal war der Chinesische Onlineriese Alibaba von verschiedenen Varianten überschwemmt.

Nach einiger Zeit schwappte der Erfolg auch zu uns herüber, wobei er in Europa noch immer erst ganz am Anfang steht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen